Die Regionalagentur

für die Region Emscher-Lippe

Über uns

Erfahren Sie mehr über das Team der Regionalagentur

Unternehmensentwicklung und Qualifizierung

Möglichkeiten für Arbeitnehmende, Unternehmen und Betriebe

Jugend und Beruf

Viele Wege führen in den Beruf und in die Beschäftigung

Familie und Beruf

Landesprogramme zur Vereinbarkeit und zum Wiedereinstieg

Zielgruppen

Themen zur Unterstützung der Integration

Service

Aktuelle Erlasse, Antragsvorlagen uvm.

Die Emscher-Lippe-Region

mehr

Möglichkeiten für KMU

mehr

Viele Wege in die Ausbildung

mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

mehr

Zur Integration besonderer Zielgruppen

mehr

Auf der Suche nach...

mehr

Alleinerziehend, ohne Ausbildung, arbeitslos - aber nicht chancenlos

Alleinerziehend, ohne Ausbildung, arbeitslos – damit dies nicht zur beruflichen Sackgasse wird, gibt es seit fünf Jahren flächendeckend in NRW das Landesprogramm zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung, TEP. Arbeitsminister Rainer Schmeltzer hat jetzt eine erste Bilanz gezogen: „Etwa 70 Prozent der Teilnehmenden konnten wir erfolgreich beim Einstieg in eine Ausbildung unterstützen oder ihnen eine andere Perspektive eröffnen.“

Weitere Ausführungen von Landesarbeitsminister Rainer Schmeltzer finden Sie

hier.

Duale Ausbildung in NRW stärken

Das Land NRW hat die Kampagne „In drei Jahren Weltklasse“ zur Stärkung der Attraktivität der beruflichen Ausbildung in Nordrhein-Westfalen gestartet. Um die Gewinnung der Fachkräfte von morgen zu unterstützen werden vielfältigen Möglichkeiten und Chancen der dualen Ausbildung aufgezeigt. 

Ab April 2016 wird an 600 Standorten in NRW - unter anderem auch in Bottrop, Gelsenkirchen und Recklinghausen - auf Großflächenplakaten mit 'echten' Auszubildenden in ungewöhnlicher, aber realer Arbeitsumgebung für die berufliche Ausbildung geworben.

Weitere Informationen finden Sie hier

„In drei Jahren Weltklasse“

Beschäftigung von Flüchtlingen

Informationen zu den Möglichkeiten der niederschwelligen Beschäftigung von Flüchtlingen auf dem Wege der Arbeitsmarktintegration, zum Beispiel im Rahmen einer Hospitation, können dem Schreiben der Integration Points aus Gelsenkirchen entnommen werden.

download